Do you speak English? Click on continue to go to the English version of the site.

Continue

Manon

Jules Massenet

5 — 29 oktober 2024

Manon Manon Manon

«Genießen wir die Jugend, wir werden nicht immer zwanzig sein!»: Das ist das Motto von Manon, der arglosen Sünderin, leichtsinnig und impulsiv, die Jules Massenet zu einer seiner schönsten Opern inspirierte. Manon ist ein bildschönes Mädchen, das die Eltern in ein Konvent einschließen möchten; das Schicksal bringt sie auf eine ganz andere Straße, denn sie begegnet Chevalier Des Grieux, einem Studenten aus gutem Hause, aber mit bescheidenen Mitteln.


Die beiden verlieben sich und fliehen zusammen nach Paris, wo sie einem schmerzhaften Ende entgegengehen: Die luxusverwöhnte Manon zieht Des Grieux mit in einen völligen moralischen Verfall.


Das ebenfalls von Prévosts Roman inspirierte Werk wurde 1884 an der Opéra-Comique in Paris mit überwältigendem Erfolg uraufgeführt: Die Zugaben und Vorhänge für die Sänger und den Komponisten waren zahllos. Der Komponist stellt mit seiner meisterhaften Orchestrierung ganz verschiedene Atmosphären dar – ein Straßenfest, die mystische Stimmung in der Kirche Saint-Sulpice, die Trostlosigkeit eines Spielsaals. Die Partitur verströmt reichlich ein frivol-leichtfertiges Lokalkolorit des 18. Jahrhunderts und Momente einer brillanten Komik, die ein Gegengewicht zur Gefühlsintensität der Handlung bilden. Dominierend ist die Figur der Manon, deren Wandlung mit zarter Finesse von einprägsamen Melodien begleitet wird: von der Unschuld in «Voyons, Manon plus de chimères» über die Sinnlichkeit des «N’est ce plus ma main» bis zur Resignation im Finale.

Oper in fünf Akten
und sechs Bildern

Musik von Jules Massenet

Libretto von Henry Meilhac und Philippe Gille

nach dem Roman Histoire du Chevalier Des Grieux et de Manon Lescaut

Weltpremiere:
Parigi, Théâtre national de l’Opéra-Comique, 19/01/1884

Besetzung

Musikalische Leitung | Renato Palumbo

Inszenierung | Arnaud Bernar

Regiemitarbeit | Stephen Taylor

Bühne | Alessandro Camera

Kostüme | Carla Ricotti

Licht | Fiammetta Baldiserri

Chor | Ulisse Trabacchin

Orchester und Chor des Teatro Regio Torino

Neuproduktion des Teatro Regio Torino

Personen und Interpreten

Kalender und Tickets

Carnet 3Manon
Carnet 3Manon Series A

Mittwoch 02 Oktober 20:00
Opera e Balleto
Manon
| Jules Massenet
Anteprima Giovani
Samstag 05 Oktober 19:00
Opera e Balleto
Manon
| Jules Massenet
Turno A
Sonntag 13 Oktober 15:00
Opera e Balleto
Manon
| Jules Massenet
Mittwoch 16 Oktober 15:00
Opera e Balleto
Manon
| Jules Massenet
Sonntag 20 Oktober 15:00
Opera e Balleto
Manon
| Jules Massenet
Freitag 25 Oktober 20:00
Opera e Balleto
Manon
| Jules Massenet
Dienstag 29 Oktober 20:00
Opera e Balleto
Manon
| Jules Massenet

Kartenverkaufsstelle Teatro Regio

Piazza Castello 215 – Torino
Tel. 011.8815.241 – 011.8815.242
biglietteria@teatroregio.torino.it

Öffnungszeiten:
von Montag bis Samstag 11-19 Uhr
Sonntag 10.30-15.30 Uhr